Er ist zum Herzstück meiner Zuchtanlage geworden. Der  Vorgänger war doppelt so breit. Das war für meine Zuchträume etwas unpraktisch. Deshalb die zweite Generation. Hier sind alle Erfahrungen vom Vorgängermodell eingeflossen.

Die Bilder zeigen auch schon ohne Beschreibung welch praktischer und wertvoller Helfer dieser Trolley ist. Er ist von mir so konstruiert worden, dass er nicht umfallen kann und nicht kopflastig wird, auch wenn alle Schubladen gefüllt herausgezogen werden.

Die Räder sind doppelt und kugelgelagert (vom Flugzeugtrolley) und alle drehbar damit er sich leicht in alle Richtungen bewegen lässt.

Auf der Ablage befindet sich an der hinteren Kannte noch ein Ablagekasten zur Hälfte mit Deckel für entsprechendes Equipment sowie Jahres- und Farbringe. Die obere Schublade ist etwa zu zwei Drittel mit einem verschiebbaren und herausnehmbarem

"Büroteil" versehen, für verschiedene Utensilien. Darunter befindet sich weiters Zusatzfutter.

Die zweite Schublade ist für Körnerfutter, Inhalt je Schublade ca.18 Liter.

Die Dritte für Abfall und weiteres Futter sowie auch die vierte Schublade. Auf der Ablage hat mein Laptop platz. So habe ich wenn erforderlich, immer alle Daten von jedem Vogel per Mausklick parat und kann diese notfalls sofort korrigieren und ergänzen, zum Beispiel die Verpaarungen erfassen und die Zuchtkarten drucken.

 

Die Auswahl von: Geschwistern, Nachzuchten, Verwandtschaft und mit wem jeder Gloster was in der Zucht geleistet hat und vieles mehr. Auf der oberen Schublade befindet sich eine abnehmbare Schreibunterlage, die bei Bedarf auch als Mousepad verwendet wird. Auch für meine Außenvolieren steht der gleiche Wagen zur Verfügung.