2020

2020

2020


Die Geschichte:

Die Zucht begann etwa in den 18er bis 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Im Jahr 1925 wurden auf der englischen National-Show im Crystal zum ersten mal Gloster gezeigt.

 

Eine Züchterin mit dem Namen L.Rogerson aus Cheltenham SÜD-ENGLAND, züchtete aus Bordern und Gesangs-Kanarien mit Haube, diese kleinen Positurvögel.

Diese „neue“ Rasse gehörte zu den Kleinsten der Positurrassen, bis heute. Sie soll eine Größe von 11 cm nicht überschreiten. Es gibt den Corona - den Haubenvogel und  den Consort - den Glattkopfvogel.

 

Ein Zuchtpaar besteht grundsätzlich aus diesen beiden Partnern. Ich habe den Gloster bereits schon in den 70er Jahren gezüchtet.

Durch die Kanarienpocken wurde meine Glosterzucht nach einigen Jahren schlagartig beendet.

 

Nach einer längeren Pause habe ich mich dann bis 2003 mit der Wellensittichzucht beschäftigt.

 

Seit einigen Jahren bin ich wieder bei meinen Glostern angekommen.

Ich konnte seinerzeit einige Top-Züchter in Deutschland, Holland, Belgien und Österreich besuchen.

Sie stehen mit ihren Gloster'n europaweit immer bei den Spezialschauen auf den vorderen Plätzen.

 

Für die guten Gespräche mit diesen Züchtern bin ich sehr dankbar.

Meinen Glosterstamm habe ich durch diese Besuche entsprechend auswählen und aufbauen können.

Standard


Jungvögel aus 2020